SVA 1: Hart umkämpftes 4:4 gegen Kaufungen

Nach dem 4:4 gegen Kaufungen bleibt Arolsen im Mittelfeld, während die Gäste weiter um den Klassenerhalt bangen müssen.

Schon vor Wettkampfbeginn hatten die Arolser so einige Probleme zu umschiffen, mussten doch insgesamt vier Stammspieler ersetzt werden. „Ein Unentschieden sollte trotzdem drin sein“ orakelte Mannschaftsführer Hermann Henze mit einem Grinsen. Er sollte Recht behalten, auch wenn eigentlich alles hätte anders kommen sollen. Eigentlich.

Da Uwe Hänisch bei den Gästen fehlte gingen die Residenzstädter kampflos mit 1:0 in Führung. Eine Führung, die lange hielt. Denn mit soliden Spiel und einem groß angelegten Generalabtausch konnte Robert Wende bereits frühzeitig die Friedenspfeifen rauchen. Deutlich schärfer legte wie gewohnt Jürgen Wolf seine Partie an, rannte aber vergeblich gegen die Festung seines Gegners an: Remis! Auch Hermann Henze stand zwar optisch etwas besser und hatte mehr Raum für seine Figuren, aber Konkretes war dank umsichtiger Verteidigung nicht drin – nochmal Remis. Erst als Nachwuchsspieler Florian Umlauf seinen schön heraus gespielten Vorteil ganz routiniert zum Sieg verwertete, schien der Wettkampf bereits gelaufen – 3,5:1,5 für Arolsen. Gerd Brückmann wollte noch einen draufsetzen und knetete seinen Gegner nach allen Regeln der Kunst – doch vergeblich. Denn immer wieder fand Vincent Kirchner eine Verteidigung, welche die Stellung im Gleichgewicht hielt – Remis!

Schon halb in Feierlaune, kam für die Gastgeber was kommen musste. Denn ausgerechnet an den beiden hinteren Brettern mussten sich die beiden Veteranen Witold Umlauf und Andre van Steenput den Nachwuchsspielerinnen aus Kaufungen geschlagen geben. Zum großen Erstaunen eroberten diese mit feinen taktischen Nadelstichen Figur um Figur, so dass den beiden Arolsern jeweils nur die Aufgabe blieb. 4:4 – hier war durchaus mehr drin!

SV Anderssen Arolsen 1

SC Kaufungen 1

4:4

Boelke, Thomas

Hänisch, Uwe

+:-

Henze, Hermann-Josef

Mykietyszyn, Pawel

½:½

Brückmann, Gerd

Kirchner, Vincent

½:½

Wolf, Jürgen

Becker, Martin

½:½

Wende, Robert

Eiser, Karsten

½:½

Umlauf, Florian

Gück, Günter

1:0

Umlauf, Witold

Maar, Patricia

0:1

van Steenput, Andre

Maar, Felicitas

0:1

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf SVA 1: Hart umkämpftes 4:4 gegen Kaufungen

  1. KHS sagt:

    Gratuliere zum Klassenerhalt, während andere noch zittern müssen.
    Hier noch ein lesenswertes Update zu meinem Hinweis zu Eurem Untergangsbericht (BSA 2):
    http://de.chessbase.com/post/angsthasen-spielen-zu-wenig-interview-mit-werner-schweitzer

Schreib einen Kommentar zu KHS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *