Christopher Kearns gewinnt Arolser Weihnachtsblitz

Trotz des parallel laufenden Spitzenspiels der Fußball-Bundesliga fanden sich am Freitag 15 Schachfreunde in Bad Arolsen ein, um das traditionelle Weihnachtsblitzturnier auszuspielen. Vorjahressieger André Becker war dieses Jahr nicht am Start, so dass unklar war, wer in dessen Fußstapfen gehen würde – sollte es etwa einer der Arolser Spitzenspieler sein? Doch die mußten ja auch untereinander antreten: So bezwang Constantin Vogel gleich mehrere seiner Vereinskollegen: Jürgen Wolf musste ebenso die Segel strecken, wie Hermann Henze und Martin Malinowski. Doch gegen Kearns (Korbach) und André Weber (Bestwig) sollte kein Durchkommen sein und so standen am Ende 12 von 14 Punkten auf seinem Konto. Hermann Henze, an diesem Abend nicht in bester Form, mußte auch gegen Malinowski sowie Schubert, Kearns und Weber den Verlust der Partie eingestehen und gegen Wolf reichte es nur zu einem Remis. Er hatte also keine Chance auf einen der vorderen Plätze. Malinowski, der im Auftaktspiel gegen das Nachwuchstalent aus Korbach, Lucas Münnich, auf die Verliererstrasse einbog, übersah im Spiel gegen Wolf die Gelegenheit auf den Damengewinn und mußte das Turnier früh abhacken. Es blieben also noch Kearns und Weber. Christopher Kearns lies gegen den Bestwiger keine Zweifel aufkommen und gewann auch gegen diesen und am Ende ohne Punktverlust mit 14 Punkten das Turnier. Zweiter mit 12,5 Punkten wurde André Becker vor Constantin Vogel (12), der damit bester Arolser wurde. Als bester Jugendlicher konnte Lucas Münnich in diesem schweren Feld immerhin den achten Platz belegen.
Turnierleiter M. Malinowski gratuliert Christopher Kearns
(weitere v. l.n. r.: Vogel, Münnich, Weber, Wolf),

Die Abschlusstabelle:
1) Kearns (Korbach 14 Punkte)
2) Weber (Bestwig 12,5 Punkte)
3) Vogel (Arolsen 12 Punkte)
4) Wolf (Arolsen 10,5 Punkte)
5) Henze/Schubert (Arolsen/Bestwig 8,5 Punkte)
7) Malinowski (Arolsen 7,5 Punkte)
8) Münnich/Beisinghoff (Korbach/Arolsen 5,5 Punkte)
10) Block (Arolsen 4,5 Punkte)
11) Grön/Käding/Benedikt (Korbach/Vellmar 4 Punkte)
14) v. Steenput (Arolsen 2 Punkte)
15) Umlauf (Arolsen 1 Punkt)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Archiv, Presseberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *