SVA 1: Mit Sieg aber ohne Aufstieg

Wie gewonnen, so zerronnen: Mit einem klaren 6:2 Sieg gegen Wehlheiden 2 hatte Arolsen den Tabellenführer aus Korbach im Fernduell unter Druck gesetzt. Korbach strauchelte zwar beim 4:4 gegen Caissa Kassel ganz gewaltig, aber der eine Punkt reichte zum knappen Aufstieg, während die Residenzstädter einmal mehr auf den zweiten Platz verwiesen wurden.

Die Geschichte vom zentralen letzten Spieltag in Münden ist schnell erzählt: Arolsen war an den meisten Brettern drückend überlegen und ging früh in Führung. So reichte dem weiterhin in bestechender Form aufspielenden Moritz Ruhl ein Qualitätsgewinn aus, um die Partie technisch sauber in einen vollen Punkt zu verwandeln. Und während Ersatzspieler Stefan Reuschel den weißen König mit einem unwiderstehlichen Mattangriff zur Strecke brachte, wehrte Constantin Vogel am Spitzenbrett ein Verzweiflungsopfer seines Gegners taktisch sauber ab. 3:0 für Arolsen.

Einzig der zweite Ersatzspieler im Bunde, Peter Junghans, fand nicht zu seinem gewohnten Spiel und fand sich schließlich in aussichtsloser Lage wider. Einem sicher heraus gespielten Remis von Marcel Ruhl folgte ein weiterer Sieg von Jürgen Wolf, der seinen Gegner schon in der Eröffnung positionell überspielt hatte. Den vollen Punkt scheinbar ebenfalls sicher, verlief sich Torsten Fankhaenel mit Zeitnot im Nacken im Variantendickicht und bot kurzerhand ein Remis an, welches sofort dankend angenommen wurde.

Blieb noch die Partie von Thomas Bölke, dessen Sieg eigentlich noch eine Frage der Zeit schien. Eigentlich. Denn sein Gegner Uwe Pichl fand ein ums andere Mal taktische Möglichkeiten, die Partie weiter am Leben zu halten bis, ja bis, die beiden schließlich allein in der Halle saßen, da allen anderen Wettkämpfe bereits beendet waren. Erst gegen halb acht, nach fünfeinhalb Stunden also, hatte Pichl ein Einsehen und gab das hoffnungslos gewordene Endspiel von Dame gegen Turm auf.

SV Anderssen Arolsen
SAbt TG 1949 Wehlheiden 2 6:2
Vogel, Constantin Mertens, Michael 1:0
Boelke, Thomas Pichl, Uwe 1:0
Fankhaenel, Torsten Kuschel, Heidi ½:½
Wolf, Jürgen Huneck, Frank 1:0
Ruhl, Moritz Müller, Berthold 1:0
Ruhl, Marcel Fliegner, Thomas ½:½
Reuschel, Stefan Demski, Joachim 1:0
Junghans, Peter Beyer, Nils 0:1
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.