SVA 1: Spitzenduell geht an Wolfhagen

BAD AROLSEN/ WOLFHAGEN. Im Kampf um den Aufstieg mussten die Arolser eine empfindliche 3:5 Niederlage gegen Bad Emstal/ Wolfhagen hinnehmen.

Bis auf Mannschaftskapitän Hermann Henze in Bestbesetzung, spielten alle Residenzstäder von Anfang an munter auf Sieg. Fast alle. Denn ausgerechnet Gambit-Spezialist Jürgen Wolf erwies sich laut eigener Aussage als „zu hasenfüßig“ und ließ nach drei Stunden die Friedenspfeifen rauchen.

Thomas Bölke hingegen setzte am Spitzenbrett einmal mehr auf eine unkonventionelle Eröffnungsbehandlung. Der Mut wurde dieses Mal nicht belohnt und nach einem gegnerischen Qualitätsopfer brach seine Stellung auseinander.

Besser machte es Mario Bonte, der mit einem wuchtigen Angriff den gegnerischen König gekonnt zur Strecke brachte – 1,5:1,5. Der Arolser Glücksmoment währte nur kurz, da Marcel Ruhl in schlechter Stellung in ein Matt lief. Bitter. Gerd Brückmann war nach Kräften bemüht wieder den Ausgleich herzustellen. Dank zuschnappender Eröffnungsfalle mit glatter Gewinnstellung auf dem Brett verrann sein Vorteil Zug um Zug, bis er sich schließlich in einem völlig ausgeglichenen Endspiel wiederfand – Remis.

Eine Stunde später war dann alles klar: Torsten Fankhaenel rettete sich zwar in ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und Minusbauer, fand aber einfach kein Mittel gegen den eindringenden schwarzen Turm. In einer strategisch hochkomplexen Partie hatte Stefan Reuschel lange Zeit alles unter Kontrolle, übersah aber mit nur noch Sekunden auf der Uhr ein tödliches Ablenkungsschach und musste einen Läufer geben.

Den goldenen Schlusspunkt setzte Moritz Ruhl, der sich nie aus der Ruhe bringen liess und mit seinen zwei Springern sämtliche weißen Bauern abgraste, während der gegnerische Turm hilfos versuchte die schwarzen Freibauern aufzuhalten. 3:5 für Bad Emstal/ Wolfhagen. Da war mehr drin.

Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 3 SV Anderssen Arolsen 1 5:3
Cermianin, Georgiy Boelke, Thomas 1:0
Peppas, Hrisovaladis Brückmann, Gerd ½:½
Reshetar, Alexsander Fankhaenel, Torsten 1:0
Tegze, Mykola Ruhl, Moritz 0:1
Bemak, Mikhail Wolf, Jürgen ½:½
Rewald, Hagen Ruhl, Marcel 1:0
Körber, Thomas Bonte, Mario 0:1
Dovzik, Juri Reuschel, Stefan 1:0
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.