SVA 1: Traumsaison ohne Aufstieg

Arolsen reiste früh an, spielte souverän und siegte mit schon fast erstaunlicher Einfachheit. Acht Mannschaftsiege sowie ein Unentschieden standen am Ende zu Buche. Kurzum: Eine Traumsaison. Und doch fehlte das Happy-End, da der Mitkonkurrent aus Bad Emstal/ Wolfhagen einfach mehr Tore schoss. Oder Brettpunkte wie man im Schach zu sagen pflegt. Schön wars trotzdem. Und viel spannender als sich ohne Kampf von einem 4:4 zum nächsten zu Hangeln. In diesem Sinne kann es auch in der nächsten Saison nur heißen: Attacke!

SK Bad Sooden-Allendorf 2 SV Anderssen Arolsen 1 2:6
Hermann, Albert Boelke, Thomas 0:1
Gonnermann, Jan Henze, Hermann-Josef ½:½
Bomert, Egon Brückmann, Gerd 0:1
Wernersson, Jonathan Ruhl, Moritz 1:0
Liebert, Frank Beisinghoff, Rudolf 0:1
Simon, Götz-Jochen Block, Harald ½:½
Richter, Wolfram Ruhl, Marcel 0:1
Kaese, Georg Malinowski, Martin 0:1
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf SVA 1: Traumsaison ohne Aufstieg

  1. Karl-Heinz Schnegelsberg sagt:

    Sag‘ ich doch.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *