SVA 1 wie im Rausch

Dank eines glasklaren 7,5:0,5 gegen den Mündener SC verteidigt Arolsen die Tabellenführung.

Den Wettkampf auf einen Nenner gebracht: Münden mühte sich, Arolsen holte die Punkte. Und so landete Topscorer Moritz Ruhl schnell in einem Endspiel mit Mehrbauern, um diesen mit schlafwandlerischer Sicherheit zum vollen Punkt zu führen – sehenswert. Sein Bruder Marcel tankte nach einigen unglücklichen Niederlagen wieder Selbstvertrauen und steuerte dieses Mal sicher in den Remishafen. 1,5:0,5 nach nicht einmal zwei Stunden.

Den Ausgleich für Münden schien Pawel Mykietyszyn auf dem Brett zu haben, nachdem er Mister 100% Constantin Vogel schwer in Bedrängnis brachte und dessen König über das ganze Brett jagte. Trotz zweier Minusbauern schaffte es Vogel irgendwie seinen eigenen Freibauern umzuwandeln und plötzlich auf Gewinn zu stehen. Mykietyszyn traute seinen Augen nicht und musste kurz darauf völlig konsterniert aufgeben. 3,5:1,5 für Arolsen.

Nach dieser bitteren Niederlage brachen bei Münden alle Dämme: Jürgen Wolf überspielte seine junge Gegnerin mit taktischen Nadelstichen, während Torsten Fankhaenel ein einziger Mehrbauer genügte, um den Sieg sicherzustellen. Hermann Henze hingegen behielt in einer Zeitnotschlacht den besseren Überblick und Gerd Brückmann schließlich zerlegte seinen Gegner mit einem fulminanten Königsangriff. 6,5:1,5 für Arolsen.

Das wars dann“ hätte man meinen können. Von wegen! Durch ein taktisches Minenfeld manövrierend war Thomas Bölke in einem Endspiel gelandet, das vor allem eines war: Totremis. Moritz Thiel hingegen lehnte das Remis ab und spielte weiter auf Gewinn, bis, ja bis sich der Mündener mit einem Mal in einem verlorenen Endspiel wiederfand. Dem ungläubigen Staunen folgte störrisches Weiterspielen und schließlich die bittere Aufgabe.

7,5:0,5 für Arolsen, Baunatal kann kommen!

Mündener SC 1 Anderssen Arolsen 1 0,5:7,5
Mykietyszyn, Pawel Vogel, Constantin 0:1
Thiel, Moritz Boelke, Thomas 0:1
Niemeyer, Norbert Henze, Hermann-Josef 0:1
Sabuninas, Nikolajus Brückmann, Gerd 0:1
Schäfer, Marc Fankhaenel, Torsten 0:1
Block, Joachim Ruhl, Moritz 0:1
Maar, Felicitas Ruhl, Marcel ½:½
Maar, Patricia Wolf, Jürgen 0:1
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.